Hummeln sind auch Bienen?! - Bienen Honigtropfen

Hummeln sind auch Bienen!?

Ja, wissenschaftlich gesehen gehören die kleinen dicken Hummeln zur Gattung der Echten Bienen. Auf lateinisch werden die Hummeln „Bombus“ genannt was soviel wie „Brummer“ bedeutet – Haha wie passend. Ein Hummelvolk besteht sowie bei den Bienen auch aus einer Königin, Arbeiterinnen und den männlichen Hummeln – den Drohnen.

Über den Sommer bildet das Hummelvolk einen Staat bestehend aus bis zu 600 Hummeln und das Hummelnest ist oft schwer zu erkennen, da sich dieses in Mäusenestern oder verborgen im Gras verbergen kann. Normalerweise arbeitet das Volk bis September und stirbt dann aber. Das hört sich jetzt natürlich sehr traurig an, denn nur die neuen Jungköniginnen überleben und überwintern. Aber dies passiert schon immer so und ist somit der ganz normale Verlauf des Hummeljahres.

Ein Hummelvolk entsteht – Die Hummelkönigin

Da die Jungköniginnen im Frühjahr auf die anstrengende Suche nach einem neuen Nest sind, sieht man Anfang März viele herumsuchende Hummelköniginnen. Wer zu dieser Zeit eine erschöpfte Hummel(königin) findet, kann ihr gerne etwas Zuckerwasser zur Stärkung anbieten und rettet somit eventuell sogar ein ganzes Hummelvolk.

Sobald ein passender Platz gefunden wurde geht es mit der Gründung eines neuen Hummelstaats voran.

Interessant ist, dass Honigbienen erst ab ca. 10 °C ausfliegen beginnen und Hummeln aber bereits bei ca. 2 °C. Außerdem fliegen die Hummeln auch wenn es regnet, währenddessen warten die Bienen in ihrem Stock oder einem anderen Ort geschützt bis es wieder zu regnen aufhört.

Auch wenn die Hummeln keinen Honig machen sind sie doch extrem wichtige Bestäuber – hier kann man sagen, dass sie sogar fleißiger als die Honigbienen sind. („Biene“ kann ich ja nicht sagen, da die Hummeln ja auch Bienen sind 😀 )

Erschoepfte Hummelkoenigin - Pixabay, Poolplay
Eine erschöpfte Hummelkönigin am Boden

Die unterschiedlichen Hummelarten

Auch bei den Hummeln gibt es wieder viele verschiedene Arten wie die Gartenhummel, Dunkle Erdhummel oder Steinhummel – insgesamt sind es über 60 Hummelarten in ganz Europa (beeindruckend!), wobei aber bereits auch einige vom Aussterben bedroht sind (Rote Liste). Die verschiedenen Hummelarten sind leicht an der unterschiedlichen Farbe ihrer Haare zu erkennen. Da die Hummeln auch bereits sehr bedroht sind, stehen diese unter Naturschutz. Leider sind auch bereits Schmetterlinge sehr bedroht.

Hummel auf Blume - Pixabay, TBIT
Die Farben einer Hummel

Wie sieht eine Hummel aus?

Eine Hummel sieht einer Biene sehr ähnlich, nur dass sie größer und dicker ist. Die Hummel besitzt Haare welche meistens gelb-schwarz sind, aber auch weiß sein können. Von der Größe her wird eine Königin im Durchschnitt bis zu 13 mm groß, eine Arbeiterin ca. 12 mm und eine Drohne ca. 10 mm.

Hummel und Biene - Pixabay, ulleo
Vergleich einer Hummel und einer Biene

Stechen Hummeln oder beißen sie?

Diese Frage haben sich bestimmt auch schon viele von uns gestellt. Und oft wird einem gesagt, dass Hummeln „nur beißen“, aber diese Frage muss trotzdem mit „JA“ beantwortet werden – Hummeln können stechen. Die Arbeiterhummeln haben einen Giftstachel mit welchen sie im normalen Fall nur ihr Nest verteidigen und sie stechen auch wenn man z.B. auf sie tritt oder sie versucht festzuhalten. Das Gift ist ähnlich schmerzhaft wie das eines Bienenstichs . Wenn eine Hummel gestochen hat lebt sie trotzdem weiter, da sie keine Widerhaken am Stachel haben.

Vor den kleinen dicken Brummern sollte man wirklich keine Angst haben, da sie wirklich sehr friedlich sind – sogar friedlicher als Bienen und Wespen.

Hummel - Pixabay, bella67
Eine friedliche, flauschige Hummel

Hummelfakt

Habt ihr schonmal was vom Hummel-Paradoxon gehört? Nein?

Doch – sehr wahrscheinlich, denn das Hummel-Paradoxon ist die Behauptung dass eine Hummel nicht fliegen kann – aber da sie das nicht weiß macht sie es trotzdem. Was wirklich dahintersteckt könnt ihr hier nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise